Coaching & Training
Dr. Johanna-Luise Dörr

Unter gutem Coaching verstehe ich…

…systemisches und lösungsorientiertes Coaching unter Einbezug Ihrer Erfahrungen als Schatzkiste, um eigene Bedürfnisse und schlummernde Stärken zu entdecken und so gestärkt in die Zukunft zu gehen!

Individuell. Lösungsorientiert. Ressourcenfokussiert.


Mit Ihnen so zu arbeiten, dass nicht die Erwartung entsteht, ich könnte Ihrem (Er-)Leben angemessene Ratschläge erteilen, ist mir zentrales Anliegen im Coaching. Auch beinhalten meine Coachings keine Diagnosen oder standardisierte Testverfahren. Was passiert stattdessen? Ich werde Sie dabei unterstützen, Vergangenes zu reflektieren, eigene Ressourcen zu (re-)aktivieren und neue Perspektiven einzunehmen. Systemisch zu arbeiten bedeutet dabei, auch einen Blick auf Ihr Umfeld im privaten und beruflichen Kontext zu werfen. Auf dieser Grundlage können Sie Veränderungen einleiten und (ggf. widersprüchlichen) Bedürfnissen nachspüren. Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, Sie für die Zukunft als Einzelperson oder Familie, als Paar oder Team wieder handlungsfähig zu machen.


Coaching ist ein mitunter herausfordernder, anstrengender Prozess raus aus einem Problemzustand.

Coaching Supervision Eltern Trennung Kinder Jugendliche Paar Lehrer Klinik Konflikt Angst Entscheidung Stress Gießen systemisch

Coaching ist zudem interaktiv. Hier bestimmen Sie mit, das betrifft z.B. die Geschwindigkeit eines geplanten Veränderungsprozesses und Gesprächsinhalte. Auch haben Sie das letzte Wort bei angewendeten Interventionen. Ich wende keine Techniken an, ohne Sie vorher aufgeklärt und Ihr Einverständnis eingeholt zu haben! Alles, was Sie im Coaching sagen und was wir besprechen, unterliegt dabei der Schweigepflicht. Als Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) vertrete ich die verbandlichen Ethikrichtlinien. Zudem verstehe ich es als berufliche Pflicht, meine Arbeit regelmäßig supervidieren zu lassen. Näheres über meine Arbeitsweise finden Sie hier.


Als aus der Jugendbiografieforschung kommende Coach und nach Fortbildungen auch im Bereich der psychischen Gesundheit von Heranwachsenden habe ich gelernt, auch Kinder und Jugendliche zu stärken. Für meine Arbeit in diesem Bereich habe ich ein Konzept entwickelt, in dem ich beschreibe, wodurch, wie und wofür ich Eltern als „Co-Coaches“ wahrnehmen und so passgenau im Sinne des Kindes mit Ihnen zusammenarbeiten möchte! Nähere Informationen dazu finden sie hier!


Ein Coaching kann keine Therapie ersetzen! Oder doch?

Coaching Supervision Gießen Eltern Lehrer Kinder

Gesprächs- und neuromental-wirkende Techniken prägen meine Coachings. Diese entstammen etwa der Familientherapie, aber auch der Hypno- und Gestalttherapie sowie dem NLP und der Kommunikationspsychologie. Unsere Zusammenarbeit kann Dank meiner Expertise in der Anerkennungs-, Identitäts- und Biografieforschung auch vergangenheitsorientiert und erfahrungsfokussiert sein. Coaching stößt aber an seine Grenzen, wo es um Diagnosen geht.


Wir werden, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, im Coaching nicht ausschließlich kognitiv/gesprächsbasiert arbeiten. Denn nachweislich führt die Arbeit auch auf der mentalen Ebene (z.B. NLP-Techniken) zu einer schnellen Verbesserung des (Problem-)Zustandes. Gemeinsam schauen wir, was Sie für die Gestaltung Ihrer Zukunft brauchen! Im Rahmen von Coaching erfolgt anders als zumeist im Therapiesetting kein Eintrag in die Krankenakte, die Kosten müssen Sie (bzw. der Arbeitgeber) jedoch selbst tragen.