Coaching & Training
Dr. Johanna-Luise Dörr

Angebote für pädagogische Institutionen & Kliniken

Auch Schulen ebenso wie andere pädagogische/psychosoziale Einrichtungen und Kliniken sind enorm gefordert angesichts der sich wandelnden, individualisierten Gesellschaft und der Bedürfnisse ihrer Klientel. Das Kollegium ist häufig neuen Anforderungen ausgesetzt und leidet vielerorts noch unter den Folgen und Maßnahmen während der Corona-Pandemie. Zusätzlich herrscht Personalmangel, dennoch müssen Patient*innen und Schüler*innen „versorgt“ werden. Pädagogische und medizinische Fachkräfte zu stärken, damit sie ihren Beruf wieder kraftvoll und motiviert ausüben können, ist mir eine Herzensangelegenheit, auf folgenden Themen liegt dabei mein Fokus in der Arbeit mit Ihnen:


  • die professionelle Arbeit mit Eltern und Kindern gestalten
  • Team- und Werteentwicklung: Wer sind wir und was ist uns wichtig?
  • Zukunftswerkstätten und Visionsbildung: Wo wollen wir als Team, Abteilung oder Organisation hin?
  • „Ich packe meinen biografischen Rucksack“ – Biografiearbeit als Ressource in der pädagogischen/klinischen Arbeit
  • Kommunikation und Miteinander: Entwicklung einer Kommunikations- und Feedbackkultur
  • Systemisches Arbeiten in Schulen und Kliniken
  • Kommunikation, Konfliktbewältigung, Emotionsregulation und Deeskalation
  • Systemisches Arbeiten mit Familien(angehörigen): Verstehen, Vermitteln und Beziehungen gestalten
  • Stressbewältigung, Salutogenese, Resilienz und Mental Health
  • Psychische Gesundheit und Resilienz im Kindes- und Jugendalter
  • Erziehung, Sozialisation und Identitätsentwicklung im Kindes- und Jugendalter
  • systemischer Kinderschutz und Kindeswohlgefährdung(-seinschätzung)
  • Zürcher Ressourcen Modell (ZRM)
  • Train the Trainer: Lerncoaching – Grundlagen und Haltung

Durch die Hessische Lehrkräfteakademie akkreditierte Inhouse-Angebote:

  • Schwierige Gespräche mit Schülern und/oder Eltern professionell gestalten (2-tägig)
  • Visions- und Werteentwicklung: Was ist uns wichtig und wo wollen wir hin? (1-tägig)
  • Schwierige Situationen mit Gelassenheit meistern (1,5-tägig)
  • Spaß & Motivation im Beruf mit dem Zürcher Ressourcen Modell zurückerlangen (2-tägig)

Angebote für Lernende und Schulklassen

Auch für Schüler*innen ab Grundschulalter bis zum Ausbildungsende sowie für Studierende halte ich Angebote vor, um an Themen wie Emotionsregulation, Kommunikation und Selbststärkung zu arbeiten – damit die Heranwachsenden eine gesunde Identität ausbilden können. Die Angebote werden dem Alter und Entwicklungsstand der Heranwachsenden entsprechend angepasst. Meine Tätigkeit im Klassen- bzw. Seminarkontext kann 45 min. oder auch länger, einmalig oder auch wiederkehrend vereinbart werden – ganz so, wie es für Ihre Institution, den Lehrplan und die Beteiligten passt. Thematisch kann die Kooperation folgende Aspekte beinhalten:


  • Wertebildung: Was ist mir, was ist uns wichtig?
  • Kommunikations- und Streitkultur: Wie möchten wir miteinander umgehen und sprechen?
  • Selbststärkung: Wer bin ich, was kann ich und wo will ich hin?
  • Klassenteam-Entwicklung: Wer sind wir und wie können wir eine Gemeinschaft werden?
  • Psychische Gesundheit bei Kindern fördern: Praxistools und Rituale für den Klassenkontext und Zuhause
  • Was soll aus mir nur werden? – Unterstützung und Selbstfindung am Übergang Schule/Studium-Beruf
  • Ben Furmans „Meisterklasse“-Konzept & „Ich-Schaffs“-Programm
  • „Ich packs“ – Selbstmanagement mit dem ZRM für Jugendliche
  • begleiteter Einsatz von Lerncoaching-Techniken
  • Gut für sich selbst sorgen: Stark und motiviert durch die Schul- bzw. Ausbildungszeit

Für ein gegenseitiges Kennenlernen und zum Besprechen Ihres Anliegens stehe ich Ihnen gerne in einem kostenfreien, telefonischen Erstgespräch zur Verfügung. Weitere Informationen über mich sowie meine Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen finden Sie hier und über meine Seminartätigkeiten hier.

Schule Lehrkräfte Coaching Supervision Fortbildung Gießen Mittelhessen Wetzlar Marburg